Zur Einstiegsseite    zur Bücherliste    zum nächsten Titel
  
   English version


This should be BABEL's logo



BABEL Verlag
Postfach 1
86925 Fuchstal
Deutschland
info@babel-verlag.de
Impressum
  

BABEL: Die Lyrik- und Übersetzungszeitschrift

"...sicherlich ... die am schönsten gestaltete, in größter bibliophiler Sorgfalt hergestellte Lyrik-Zeitschrift Deutschlands ...." (Saarländischer Rundfunk).

"Wer Lyrik schätzt, wird auch Babel schätzen." (Literaturblatt München)

"Mit wahrhaft bewundernswerter Hartnäckigkeit geht Perryman das selten gewordene Wagnis ein, eine schon von der äusseren Ausstattung her schöne Zeitschrift zu machen. ... Und der besonderen typographischen Sorgfalt entspricht auch das ästhetische Gespür bei der Auswahl der Texte." (Basler Zeitung)

Seit 1983 veröffentlicht die Zeitschrift BABEL (ISSN 0176-2893) neue Gedichte in englischer, deutscher und gelegentlich in französischer Sprache sowie neue Übersetzungen von Gedichten (nie ohne das Original). BABEL druckt Gedichte unbekannter Lyriker neben unveröffentlichten Texten bekannter Autoren wie z.B. W. H. Auden, Samuel Beckett, Heinrich Böll, Robert Creeley, Max Frisch, Jean Genet, Günter Grass, Ted Hughes, Karl Krolow, Claude Vigée und Franz Wurm sowie deutsche Erstveröffentlichungen von Gedichten von u.a. Seamus Heaney, Geoffrey Hill und W. B. Yeats.



BABEL XIV Schwerpunkt Skandinavien

Zeitgenössische Lyrik aus Finnland, Dänemark, Norwegen, Schweden, Deutschland, Österreich, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich

Diese Ausgabe enthält Erstveröffentlichungen oder deutsche Erstveröffentlichungen von Werner Aspenström, Robin Fulton, Olav H. Hauge, Manfred Peter Hein, Pentti Holappa, Jouni Inkala, Harry Martinson, Andreas Palm Meister, Eva Runefelt, Staffan Söderblom, Morten Søndergaard, Eva Ström, Ilpo Tiihonen und Arild Vange. Gedichte in sechs Sprachen von unbekannten und namhaften Autoren, z.B. die deutsche Erstveröffentlichung eines Gedichtes des Nobelpreisträgers Harry Martinson, neue Gedichte von Friederike Mayröcker, Elisabeth Borchers und Franz Wurm.

Staffan Söderblom

INTE EN KÄFT

   Inte en käft på den här sidan mörkret. Det
   snöar ute, djuren sätter sina spår
   i snön.
   Små kärl
   som månen fyller med blå dryck.

KEIN MENSCH

   Kein Mensch diesseits der Dunkelheit. Es
   schneit draußen; die Tiere hinterlassen ihre Spuren
   im Schnee.
   Kleine Gefäße,
   die der Mond mit etwas Blauem zu trinken füllt.

                             Deutsch von Caspar Schmied

750 Exemplare auf Vorsatzpapier; Offset; Fadenheftung; 25 x 18,5 cm; 88 Seiten; Umschlag: graues Conqueror-Bütten.


BABEL XIV (Schwerpunkt Skandinavien)     ISBN 3-931798-52-9    €  17



BABEL XIII - Jubiläumsausgabe

"...ein Brückenschlag von hohem ästhetischen Anspruch in der Textauswahl wie in der typografischen Gestaltung." (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)

Statt Schulterklopfen und Rückblick auf 20 Jahre BABEL konzentriert sich auch die Jubiläumsausgabe auf die wahre Aufgabe einer Lyrikzeitschrift: die Veröffentlichung der besten neuen Gedichte. BABEL XIII, eine einmalige Anthologie deutsch- und englischsprachiger Gegenwartslyrik, sucht seinesgleichen. Wie jedes BABEL-Heft, enthält auch BABEL XIII unveröffentlichte Gedichte sowohl noch unbekannter als auch namhafter Lyriker, z.B. von Anne Beresford, Werner Dürrson, Richard Exner, Michael Hamburger, James Kirkup, Jürgen Kross, Günter Kunert, Friederike Mayröcker (vier Gedichte), Christopher Middleton (acht Gedichte), Sheenagh Pugh, Ulf Stolterfoht, Claude Vigée, Jochen Winter und Franz Wurm.

700 Ex. auf Vorsatzpapier; Offset; Fadenheftung; 25 x 18,5 cm; 72 Seiten; Umschlag: graues Conqueror-Bütten.


BABEL XIII     ISBN 3-931798-51-8    €  15


BABEL XII - SCHWERPUNKT SCHOTTLAND

"... die bibliophile Lyrikzeitschrift BABEL [hat] die Erschliessung der terrae incognitae der europäischen Lyrik zu ihrer Passion gemacht." (Basler Zeitung)

"Bei so viel antikapitalistischen wie bellizistischen Verblendungen sehnt man sich nach den komplexeren Wahrheiten der Poesie. Sie sind in den jüngsten Ausgaben [von] BABEL zu haben." (Saarländischer Rundfunk)

BABEL XII ist der zeitgenössischen Lyrik aus Schottland gewidmet. Es enthält Gedichte von George Mackay Brown, Robin Fulton, W. S. Graham, Christopher Jenkin-Jones, Edwin Morgan, Seán Rafferty und Iain Crichton Smith; darüber hinaus Gedichte von R. S. Thomas (Wales), Michael Hamburger (England) und anderen Autoren aus Deutschland, Belgien und Österreich.


BABEL XII    (Schwerpunkt Schottland)   ISBN 3-931798-50-X    € 15



BABEL XI

bietet einen eigenwilligen, aber breiten und vielfältigen Einblick in die deutsch- und englischsprachige Lyrik der Gegenwart; neben deutschen Erstveröffentlichungen von Gedichten des Walisers R. S. Thomas enthält das Heft neue, unveröffentlichte Gedichte von Werner Dürrson, Jürgen Kross, Gila Prast, Wolfgang Schlenker, Ulf Stolterfoht und Franz Wurm sowie (in englischer Sprache) von Patricia Connolly, Iain Crichton Smith, Peter Green, Kenneth Hylton, Christopher Jenkin-Jones, Marius Kociejowski und Sheenagh Pugh.

Die Gedichte sind in Bodoni, die Titel in Helvetica Light gesetzt; 500 Exemplare; Druck (Offset auf Vorsatzpapier) und Fadenheftung von Dinauer Druck, Buchenau; 25 x 18,5 cm; 80 Seiten; Umschlag: graues Conqueror-Bütten € 15,-


BABEL XI    € 15



BABEL X

enthält u.a. deutsche Erstveröffentlichungen von Basil Bunting, R. S. Thomas und George Mackay Brown, unveröffentlichte Gedichte von Wolfgang Schlenker und Helmut Zimmermann sowie (in englischer Sprache) von David Mason Heminway, Christopher Middleton, Sheenagh Pugh und Peter Russell. (Format und Ausstattung wie BABEL XI.)


BABEL X    € 15



BABEL IX

enthält u.a. Erstveröffentlichungen von Anne Beresford, Robert Creeley, Werner Dürrson, Richard Exner, Sheenagh Pugh, Peter Russell und Claude Vigée, deutsche Erstveröffentlichungen von Gedichten von George Mackay Brown, Seán Rafferty und R. S. Thomas sowie neue Übersetzungen ins Englische von Gedichten folgender Autoren: Bächler, Baudelaire, Celan, Heine und Kaléko. (Format und Ausstattung wie BABEL XI.)


BABEL IX    € 15


BABEL IX VORZUGSAUSGABE

26 Exemplare (A-Z) der Originalbogen von BABEL IX) wurden handgebunden in rein mechanisch ausgerüstetem Naturleinen aus kontrolliert biologischem Anbau. Dies ist das erste Mal, daß dieses Gewebe für einen Bucheinband verwendet wurde. Etikett auf dem Vorderdeckel von Hand gesetzt und gedruckt. Signiert von Wolfgang Bächler, Martin Bennett, Anne Beresford, D. V. Cooke, Robert Creeley, Michael Croshaw, Werner Dürrson, Richard Exner, W. D. Jackson, David Kuhrt, Sheenagh Pugh, Peter Russell, Jonathan Steffen, R. S. Thomas, Claude Vigée und dem Herausgeber.


BABEL IX Vorzugsausgabe signiert, numeriert (A-Z), Ganzleinen  € 243


BABEL VIII

enthält u.a. Erstveröffentlichungen von Walter Helmut Fritz, W. S. Graham, Sheenagh Pugh, Stephen Spender, Claude Vigée und Richard Wilbur, neue Übersetzungen ins Deutsche von Gedichten der Autoren Geoffrey Hill, Seán Rafferty und R. S. Thomas, Übersetzungen ins Englische von Gedichten von Celan, Nietzsche und Rilke sowie einen Essay von Bruno Weinhals über das Übersetzen. (Format und Ausstattung wie BABEL XI.)


BABEL VIII    € 15


BABEL VIII VORZUGSAUSGABE

26 Exemplare (A-Z) der Originalbogen von BABEL VIII wurden handgebunden und signiert von Martin Bennett, Walter Helmut Fritz, Geoffrey Hill, Philippe Jaccottet, Sheenagh Pugh, Jonathan Steffen, R. S. Thomas, Claude Vigée, Bruno Weinhals, Richard Wilbur und dem Herausgeber. (Format und Ausstattung wie die Vorzugsausgabe von BABEL IX.)


BABEL VIII Vorzugsausgabe signiert, numeriert (A-Z), Ganzleinen  € 243


BABEL VII

enthält u.a. Erstveröffentlichungen von Peter Green, Ted Hughes, Karl Krolow, Günter Kunert, John Latham, Sheenagh Pugh, Seán Rafferty und William Stafford, neue Übersetzungen ins Deutsche von Gedichten der Autoren R. S. Thomas und W. B. Yeats, und Übersetzungen ins Englische von Gedichten von Paul Celan. (Format und Ausstattung wie BABEL XI.)


BABEL VII    € 15


BABEL VI

enthält u.a. Erstveröffentlichungen von André du Bouchet, Michael Croshaw, Max Frisch, Peter Green, Marius Kociejowski, Richard Leigh, Sheenagh Pugh, William Radice, neue Übersetzungen ins Deutsche von Gedichten der Autoren Samuel Beckett, Geoffrey Hill, R. S. Thomas und Richard Wilbur und Übersetzungen ins Englische von Gedichten von Baudelaire, Heine, und Verlaine. (Format und Ausstattung wie BABEL XI.)


BABEL VI    € 15


BABEL 5

BABEL 5 ist Karl Krolow gewidmet und enthält eine Auswahl von 30 seiner Gedichte aus vier Jahrzehnten (1954-1985) in deutscher Sprache mit neuen Übersetzungen ins Englische von Kevin Perryman; ferner eine Einführung in das Werk (in englischer Sprache) und eine Kurzbibliographie. Weiter enthält das Heft Gedichte (Erstveröffentlichungen) von Heinrich Böll, George Mackay Brown, Walter Helmut Fritz, Günter Grass und Günter Kunert.

Schrift: Times; Offsetdruck; 21 x 14,8 cm; 80 Seiten; Klebebindung in grauem Umschlag.


BABEL 5    € 13


BABEL 5 ZWEI VORZUGSAUSGABEN

wie oben, aber von Karl Krolow, George Mackay Brown, Walter Helmut Fritz, Günter Grass, Günter Kunert und dem Herausgeber/Übersetzer signiert. 10 Autorenexemplare (I-X) in weißem Schafsleder, 20 Exemplare (1-20) in grauem Oasenziegenleder von Hand gebunden (jeweils mit Blindprägung auf dem Vorderdeckel und mit Schuber).


BABEL 5 Vorzugsausgabe signiert, numeriert (I-X), Ganzleder (weiß)  € 436


BABEL 5 Vorzugsausgabe signiert, numeriert (1-20), Ganzleder (grau)  € 243


BABEL 4

enthält u.a. Erstveröffentlichungen von W. H. Auden, Jean Genet, Karl Krolow, John Latham, Sheenagh Pugh und William Radice, neue Übersetzungen ins Deutsche von Gedichten von Shakespeare, George Mackay Brown und R. S. Thomas sowie neue Übersetzungen ins Englische (Celan, Eichendorff und Goethe). (Format und Ausstattung wie BABEL 5.)


BABEL 4    € 13


BABEL 3

enthält u.a. von Samuel Beckett die sonst nirgends erhältliche Korrespondenz mit seinem ersten deutschen Übersetzer, Erich Franzen, über Molloy (Becketts Briefe liefern Erklärungen und Quellen einzelner Passagen im Roman sowie 20 eigene Übersetzungsvorschläge), und weitere Erstveröffentlichungen von Martin Booth, Richard Exner und Ewald Osers; ferner neue Übersetzungen ins Deutsche von Gedichten von Hilaire Belloc und Frances Horovitz sowie neue Übersetzungen aus dem Deutschen (Hölderlin, Huchel, Rilke) und Französischen (Mallarmé und Rimbaud) ins Englische. (Format und Ausstattung wie BABEL 5.)


BABEL 3    € 13


BABEL 2

enthält u.a. Erstveröffentlichungen von James Kirkup und Martine Broda; Poes The Raven mit den Übersetzungen Baudelaires und Mallarmés sowie fünf englische Übersetzungen eines Hölderlin-Gedichts, vier englische Übersetzungen eines Mallarmé-Gedichts und sechs deutsche Übersetzungen eines Shakespeare-Sonetts. (Format und Ausstattung wie BABEL 5, 72 Seiten.)


BABEL 2    € 13


BABEL 1

war R. S. Thomas gewidmet und ist vergriffen (Format und Ausstattung wie BABEL 5, 72 Seiten).


  
Zur Einstiegsseite    zur Bücherliste    zum nächsten Titel